Verschwörungsmythen und Antisemitismus – Merkmale, Gefährlichkeit, Handlungsoptionen

Verschwörungsmythen und Antisemitismus – Merkmale, Gefährlichkeit, Handlungsoptionen

31.08.2021 19:00 Uhr | Verschwörungsmythen und Antisemitismus – Merkmale, Gefährlichkeit, Handlungsoptionen | Veranstaltung mit Referent*innen von Aufstehen gegen Rassismus

Die Stammtischkämpfer*innen-Seminare des bundesweiten Bündnisses Aufstehen gegen Rassismus richten sich gegen rassistische und rechte Parolen. Seit 2020 und dem Aufkommen einer rechten Straßenbewegung aus Pandemieleugner*innen, Esoteriker*innen, AfD-Anhänger*innen und Nazi-Hools haben sie einen neuen zusätzlichen Schwerpunkt: Verschwörungsmythen und Antisemitismus.

Auch wenn Verschwörungsdenken und Antisemitismus keine neuen Phänomene sind, haben sie in Zeiten der Pandemie Hochkonjunktur. Immer mehr Menschen sind in ihrem Alltag mit entsprechenden Aussagen konfrontiert und für die politische Rechte haben Verschwörungsideologien als verbindendes Element und Mobilisierungsthema an Bedeutung gewonnen.

Was zeichnet die antisemitischen Welterklärungsversuche aus? Was macht sie so gefährlich? Und wie können wir dagegenhalten? Dieser Vortrag im Rahmen unserer online-Veranstaltungsreihe „20 Jahre Essen stellt sich quer“ wird uns und Euch dabei helfen, Antworten auf diese Fragen zu finden.

Anmeldung

Meldet Euch einfach an, um die Zugangsdaten zu erhalten.

Hinweis: Personen, die der rechten Szene angehören oder durch entsprechende Äußerungen auffallen, werden von der Veranstaltung ausgeschlossen.

    Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.