Gelbwesten-Revolution bleibt aus

Gelbwesten-Revolution bleibt aus

Der Flyer der „Gelbwesten“. Der Staatsschutz hat es im Vorfeld nicht vollbracht mitzubekommen, weswegen die Truppe demonstriert.

Das war jetzt aber streng genommen eher nichts mit der „Revolution“…┬á­čžÉ

Knapp ├╝ber 20 „Gelbwesten“ sind heute geschlossen, uniform gekleidet und Flyer verteilend durch Essen marschiert. Sie wollten ├╝ber „Die deutsche Revolution am 1. Dezember 2018“ informieren. Dass sich der Organisationskreis des Essener Ablegers der „Gelbwesten“ aus Rechtsradikalen, Reichsb├╝rger*innen, Antisemit*innen und Hitler-Fans zusammensetzt, haben wir in dieser Woche berichtet.

Nicht verwunderlich bei dieser Kombination ist, dass auch ├ťberschneidungen zu der rechten Hooligan-Truppe „Steeler Jungs“ ersichtlich wurden. Bernhard S., Blogger [1] und Fan der „Steeler Jungs“, war auch mit von der Partie.

Die „Gelbwesten“ bei einer Kontrolle durch die Polizei.

Die Gruppe plant kommenden Samstag eine weitere Demonstration durch die Essener Innenstadt. Da am selben Tag auch die „Patrioten NRW“ auf dem Viehofer Platz demonstrieren, wird noch ├╝berlegt, sich dieser Versammlung anzuschlie├čen. Zur heutigen Route w├╝rde es schonmal passen: Gelaufen sind die „Gelbwesten“ vom Nordeingang des Hauptbahnhofs bis zum S├╝deingang, zur├╝ck zum Nordeingang, einmal komplett durch die City bis zum Viehofer Platz und wieder zur├╝ck zum Bahnhof.

Wir rufen nat├╝rlich weiterhin dazu auf, sich den „Patrioten“ entgegen zu stellen, ob nun mit „Gelbwesten“, oder ohne.

Haltet die Augen und Ohren offen!

[1] https://wiki.sonnenstaatland.com/wiki/Bernhard_Schreiber

Die Kommentare sind geschlo├čen.