2500 Menschen demonstrieren in Steele

2500 Menschen demonstrieren in Steele

Dem Aufruf des Bündnisses 14.09. sind am heutigen Tage 2.500 Menschen gefolgt. Damit wurden die Erwartungen des Veranstalters deutlich übertroffen. Christian Baumann, Bündnissprecher dazu: „Heute wurde ein deutliches, buntes und vielfältiges Zeichen in Essen-Steele für Toleranz, Vielfalt und Weltoffenheit gesetzt. Von der Teilnehmer*innenzahl sind wir begeistert, zeigt sie doch, dass die Essener Zivilgesellschaft sich deutlich gegen rechte ‚Bürgerwehren‘ positioniert.

Gegen die Versammlung des Bündnisses hatte sich eine große Gruppe der „Steeler Jungs“ vor ihrer Stammkneipe „300“ versammelt. Dass die ‚Steeler Jungs‘ heute eine unangemeldete Versammlung abhalten konnten und dies durch die Polizei toleriert wurde, ist ein fatales Signal. Damit wurde ihnen Raum gegeben, der ihnen nicht zustand. Der Vorwand, es handle sich um eine Geburtstagsfeier, verfängt nicht. Baumann dazu: „Die ‚Steeler Jungs‘ hatten in internen Kanälen seit Tagen und Wochen auf die Versammlung hingewiesen. Dass selbst Personen aus Düsseldorf und Herne mit anwesend waren, belegt das eindeutig.

Die Kommentare sind geschloßen.