NPD in Essen – „Steeler Jung“ gefällt das

NPD in Essen – „Steeler Jung“ gefällt das

An sich wäre die NPD aufgrund ihrer mangelnden Breitenwirkung inzwischen nahezu zu vernachlässigen. Bei ihren Touren durch NRW „begeistern“ sie allenfalls eine handvoll Menschen, die sie zugleich auch selber mitbringen. Unterschätzen sollte man die NPD dennoch nicht: Sie ist eine rechtsextreme Partei in Tradition der schrecklichsten deutschen Geschichte, die sich positiv auf den Nationalsozialismus bezieht, offen antisemitisch ist und deren Mitglieder immer wieder durch Gewaltverbrechen, Kindesmissbrauch oder Leugnung des Holocaust auffallen. Mitglieder der NPD hetzen gegen Geflüchtete, terrorisieren ganze Landstriche in Deutschland, schmeißen Flaschen und Steine auf Gegendemonstrant*innen.

Kurzum: Es handelt sich, trotz des Umstands, dass viel der Stammwahlklientel inzwischen zur AfD abgewandert ist, um eine menschenlebengefährdende Partei. Ihre Finanzen gehören endlich trockengelegt und ihren Handlangern der Prozess gemacht.

Die NPD hat am 17.05. eine Kundgebung auf dem Grendplatz in Essen veranstaltet. Es nahmen geschlagene 5 Personen teil:

Die NPD machte heute ab 10 Uhr eine Kundgebung in Essen-Steele auf dem Grendplatz.NPD-Teilnehmer: 5 Zuhörer: 1 Mann,…

Gepostet von Essen stellt sich quer am Freitag, 17. Mai 2019

Spannend sind die Reaktionen auf das Fotoalbum. Sie eröffnen bei genauerem Hinsehen eine spannende Verbindung.

Eins der Profilbilder von Arnd M.

Ganz offensichtlich handelt es sich bei einer der Personen, die die Aktion von der NPD begrüßen, um Arnd M., der in Verbindung zu den „Steeler Jungs“ steht.

Interessant in diesem Zusammenhang ist auch, was Arnd M. ansonsten so gefällt:

Eine die Deutsche Wehrmacht glorifizierende Seite. Ebenfalls eine die Deutsche Wehrmacht glorifizierende Seite.
Klar fremdenfeindliche und rechtsradikal-verschwörungstheoretische Seite. Beliebte Kleidungsmarke von Rechtsextremen.
Eine NPD-Tarnseite Bundesvorsitzender der rechtsextremen NPD.
Verschwörungstheoretische Seite, die den Nationalsozialistischen Untergrund leugnet. Rechte Rapperin, mit bürgerlichem Namen Mia Herms.

Damit aber nicht genug. Arnd M. interessiert sich ebenfalls für „Mönchengladbach steht auf„, die rechtsradikalen „Eltern gegen Gewalt„, eine Fülle von Fan-Seiten der „Alternative für Deutschland“, Guido Reil und Seiten der Bandidos.

Alles andere als harmlos

Die Legende, die „Steeler Jungs“ seien unpolitisch, kann angesichts solcher Verbindungen kaum aufrecht erhalten werden. Immer wieder lassen sich Verbindungen der „Steeler Jungs“ in die rechte und rechtsextreme Szene herstellen. Sie sind alles andere als harmlos.

Die Kommentare sind geschloßen.