Durchsuchen nach
Kategorie: Pressemitteilung

Solidarität mit Fahrraddemo

Solidarität mit Fahrraddemo

Bei einer Fahrradblockade gegen den rechten Autokorso am 27.02. am Flughafen Essen/Mülheim wurden 16 Anzeigen gegen die Teilnehmer:innen wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und eine Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte gestellt. Das Bündnis Essen stellt sich quer solidarisiert sich mit den Angezeigten. “Nicht die Teilnahme an einer Blockade ist das Problem, sondern dass rechte Gruppierungen in einem Autokorso durch die Stadt fahren dürfen, um vermeintlich ‘Soforthilfen für Selbstständige’ zu fordern”, so Essen stellt sich quer. “Gerade Autos können als…

Weiterlesen Weiterlesen

Demonstrieren nur ohne Nazis!

Demonstrieren nur ohne Nazis!

Für den 27. Februar wurde eine erneute Demonstration gegen die aktuelle Coronapolitik in Form eines Autokorsos durch Essen angemeldet, eine ähnliche Veranstaltung mit gut 30 Autos fand bereits am 6. Februar 2021 statt. Beide Demonstrationen wurden von Eileen „Leen“ Kroetsch angemeldet, ehemals aktiv im sogenannten „Sozial Liberalen Bündnis“ (SLB) und zuletzt auffällig durch Social-Media-Aktivitäten, mit denen sie Ängste vor Coronaimpfungen und einer Impfpflicht schürt. Zwar distanziert man sich von Veranstalterseite offiziell „von Rechten und Linken Gedankengut“ [sic], man wolle lediglich…

Weiterlesen Weiterlesen

Kein Anfangsverdacht: Strafanzeige eingestellt

Kein Anfangsverdacht: Strafanzeige eingestellt

Im Februar dieses Jahres verfassten zwei Beamte der Polizei Essen eine Strafanzeige gegen einen der Sprecher*innen des Bündnisses Essen stellt sich quer. In einem Redebeitrag anlässlich des Terroranschlags in Hanau hatte das Bündnis strukturellen Rassismus und  Polizeipraktiken wie “Racial Profiling” kritisiert. Der migrantisch geprägte Ort der damaligen Veranstaltung, Essen-Altendorf, sei “immer wieder Ziel rassistischer Kontrollen” geworden. Von dieser allgemeinen Aussage fühlten sich zwei in dem Redebeitrag nicht angesprochene Beamte beleidigt und erstatteten Strafanzeige. Die Strafanzeige wurde inzwischen aufgrund eines mangelnden…

Weiterlesen Weiterlesen

Rechtskräftig: Polizei darf Versammlung nicht anlasslos fotografieren

Rechtskräftig: Polizei darf Versammlung nicht anlasslos fotografieren

Am 06. Mai 2018 wurde durch unser Bündnis eine Versammlung gegen die rechte Gruppe “Besorge Eltern gegen Gewalt” in Essen-Steele auf dem Dreiringplatz durchgeführt. Zwei Beamt*innen der Essener Polizei fertigten während der Versammlung Aufnahmen mit einer digitalen Spiegelreflexkamera an. Mehrere Versammlungsteilnehmer*innen und der Versammlungsleiter beschwerten sich noch vor Ort über den Kameraeinsatz. Einige der angefertigten Bilder wurden darüber hinaus von der Polizei auf Facebook und Twitter hochgeladen, wobei Teilnehmende identifizierbar waren. Nachdem auch auf eine schriftliche Anfrage nach der Verhältnismäßigkeit…

Weiterlesen Weiterlesen

Volle Solidarität mit dem Anti-Rassismus-Telefon!

Volle Solidarität mit dem Anti-Rassismus-Telefon!

Seit Tagen steht das Anti-Rassismus-Telefon (ART) unter Dauerbeschuss. Kern des Anstoßes ist eine unabgesprochene Veröffentlichung eines Briefes des ARTs an die Essener Eisdiele “Mörchens Eis” in sozialen Medien, in dem die Verwendung der Bezeichnung “Mohren-Kuller” und “Mohren-Birne” auf der Speisekarte kritisiert wird. Seitdem ergießt sich ein nicht abreißen wollender Strom aus Beleidigungen, Beschimpfungen, Bedrohungen, Hass und Hetze über das ART, mit dem wir heute unsere volle Solidarität erklären und uns demonstrativ auch öffentlich vor es stellen. Bezeichnungen wie “Mohren-Kuller” und…

Weiterlesen Weiterlesen

Pressemitteilung: Aufruf zur Kundgebung gegen “Freiheit 21”

Pressemitteilung: Aufruf zur Kundgebung gegen “Freiheit 21”

Das Bündnis Essen stellt sich quer ruft alle demokratischen Kräfte auf, sich am Sonntag, den 5.7., an den Protesten gegen die Gruppierung „Freiheit 21“ und der von ihr angezogenen Rechten und Rechtsradikalen zu beteiligen. Beim Anmelder handelt es sich um den Vice-President des Essener “Freeway Riders” Motorrad-Clubs, bei dessen Mitgliedern die Polizei z.T. schon Schusswaffen, Munition und Drogen sichergestellt hat. „Freiheit 21“ ist eine Facebook-Initiative mit verschwörungstheoretischem Hintergrund, die ursprünglich zur Solidarität mit Xavier Naidoo aufrief. Mittlerweile lässt sich eine…

Weiterlesen Weiterlesen

Verschwörungstheoretiker*innen und Reichsbürger*innen sammeln sich in Essen

Verschwörungstheoretiker*innen und Reichsbürger*innen sammeln sich in Essen

Am 2. Mai fand eine nicht angemeldete Versammlung mit ca. 80 teilnehmenden Impfgegner*innen und Verschwörungstheoretiker*innen in Essen statt. Gestern, nur eine Woche später, versammelte sich diese Gruppe “Nicht ohne uns – Essen” erneut. Dem Aufruf über den Messenger-Dienst Telegram folgten ca. 200 Personen, die sich zunächst am Haupteingang der Gruga trafen. Die Polizei war zu diesem Zeitpunkt lediglich mit einem einzigen Einsatzwagen zugegen und zeigte sich reichlich überrascht, als sich die Versammlung zu einem Aufzug formierte und in Richtung Rüttenscheider…

Weiterlesen Weiterlesen

Verschwörungstheoretiker sammeln sich erneut in Innenstadt

Verschwörungstheoretiker sammeln sich erneut in Innenstadt

Am Montag, den 04. Mai, fand eine inzwischen zweite Versammlung mit verschwörungstheoretischem Hintergrund in Essen statt. Initiiert wurde die Versammlung durch die Gruppe “Nicht ohne uns – Essen”, die in Essen sogenannte “Hygienedemos” durchführt. Mobilisiert wird über den Messenger-Dienst Telegram. “Derzeit sprießen im gesamten Bundesgebiet Gruppen aus dem Boden, die Verschwörungstheoretiker*innen, Querfrontler*innen, Impfgegner*innen, Reichsbürger*innen, Rechte und Rechtsradikale anziehen”, erklärt Christian Baumann vom Bündnis Essen stellt sich quer. Auch in Essen gibt es einen entsprechenden Ableger. Nachdem die Gruppe am 02….

Weiterlesen Weiterlesen

Teile der “Steeler Jungs” gründen Kampfsport Club in Gelsenkirchen

Teile der “Steeler Jungs” gründen Kampfsport Club in Gelsenkirchen

Teile der rechtsradikalen Bürgerwehr “Steeler Jungs” gründen Kampfsport Club in Gelsenkirchen Gemeinsame Pressemitteilung von Essen stellt sich quer (ESSQ) und dem Gelsenkirchener Aktionsbündnis gegen Rassismus und Ausgrenzung “Durch unsere Internetrecherche ist uns bekannt geworden, dass Teile der rechtsradikalen Bürgerwehr “Steeler Jungs” aus Essen–Steele im Fitnessclub “Stahlwerk” in Gelsenkirchen Ückendorf trainieren”, erklärt Christian Baumann von ESSQ. “Christian Willing, einer der Köpfe der ‘Steeler Jungs‘ sowie führendes Bandidos-Mitglied, gründete dort sogar einen Kampfsport Club namens ‘Guerreros‘“. Die antifaschistischen Bündnisse sind trotz der Coronakrise in einem regen Austausch und beobachten aktiv die rechten Umtriebe. “Gerade in die Kampfsportszene…

Weiterlesen Weiterlesen

Kein Pakt mit Faschist*innen!

Kein Pakt mit Faschist*innen!

Wir dokumentieren unseren Redebeitrag auf der Versammlung “Kein Pakt mit Faschist*innen!” am 08.02.2020, anlässlich der Wahl des Ministerpräsidenten in Thüringen: Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Antifaschistinnen und Antifaschisten, wir stehen hier, heute, drei Tage nach der Wahl in Thüringen. Einer Wahl, bei der die CDU und die FDP gemeinsame Sache mit der besonders in Thüringen in weiten Teilen rechtsradikalen AfD gemacht hat. Seitdem überschlagen sich die Meldungen: Kemmerich ist zurückgetreten – nur, um dann von seinem Rücktritt zurückzutreten. Und erst…

Weiterlesen Weiterlesen